Bürgerforen zum Radverkehrskonzept – Online-Beteiligung freigeschaltet

NÜRNBERGER LAND (lra) – Der Landkreis lässt zurzeit ein Radverkehrskonzept fürs Nürnberger Land durch das Institut für innovative Städte - i.n.s. erstellen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen sich im Rahmen von Bürgerforen aktiv in die Gestaltung des Radverkehrskonzeptes einzubringen. 

 

Bequem und sicher mit dem Fahrrad unterwegs zu sein ist Lebensqualität. Nicht erst seitdem der Landkreis der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e. V. (AGFK Bayern) beigetreten ist, spielt Radverkehr eine tragende Rolle in der Entwicklung des Nürnberger Landes. Daher hat der Kreistag beschlossen, das eher freizeitorientierte Radwegekonzept in ein modernes, alltagstaugliches Radverkehrskonzept zu überführen, welches das gesamte Kreisgebiet umfasst. Es wird alle Aspekte des Radfahrens beleuchten, den Alltagsverkehr in den Mittelpunkt rücken und das bisherige Radwegekonzept ablösen.

 

Die Mitglieder der Landkreisverwaltung und des beauftragten Instituts i.n.s freuen sich auf eine rege Teilnahme der Landkreisbürgerinnen und -bürger an den Bürgerforen. Zwei weitere werden im östlichen und südlichen Nürnberger Land stattfinden. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

 

Seit dieser Woche ist es allen Bürgerinnen und Bürgern möglich, Ihre Anregungen zum Radverkehrskonzept online zu hinterlegen.

 

Nachstehend der entsprechende Link.

drucken nach oben