Wappenkunde der Gemeinde

Wappen

Die Beschreibung des Wappens lautet:

"Unter von Rot und Blau gespaltenem Schildhaupt, belegt mit einem silbernen Balken, gespalten; vorne in Gold ein golden bewehrter halber schwarzer Adler am Spalt, hinten geteilt, oben in Gold ein schwarzer Mohrenkopf mit goldenem Ohrring, unten fünfmal schräggeteilt von Silber und Schwarz".

 

Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen:

Die ehemalige Landeshoheit der Reichsstadt Nürnberg in Teilen des Gemeindegebiets wurde im neuen Gemeindewappen durch den Nürnberger Adler symbolisiert.

 

Neben der Reichsstadt Nürnberg war für die Geschichte der Gemeinde besonders die Nürnberger Patrizierfamilie Tucher bestimmend. Im Jahre 1598 kauften die Tucher Schloß und Grundherrschaft in Simmelsdorf. Diesen Besitz konnte die Familie bzw. ihre weltliche Stiftung zum Teil bis heute bewahren. Das Wappen der Familie (Mohrenkopf und Schrägteilung) fand daher ebenfalls im Gemeindewappen Verwendung. Das Schildhaupt verweist auf die Adelsfamilie Lochner, die seit dem 15. Jahrhundert in Hüttenbach nachweisbar ist.

 

Wappendaten:

Wappenführung seit 1985
Rechtsgrundlage: Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken
Beleg: Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 28.05.1985
Elemente: aus Familienwappen Tucher, Lochner

drucken nach oben